Überblick über die Kosten einer Hundeschule

Karsten_Kettermann @ pixabay.com - CC0 Creative Commons

Karsten_Kettermann @ pixabay.com – CC0 Creative Commons

Wie sich die Kosten der Hundeschule zusammensetzen: Eine Hundeschule ist immer dann nützlich, wenn der Hund nicht gut erzogen ist. Doch oft wird der wichtige Gang zur Hundeschule unterlassen, wobei die Unkenntnis über anfallende Kosten genannt wird. Die Kosten gestalten sich nach Faktoren wie den Lehrstunden, der Gesamtdauer des Schulbesuches, zusätzlichen Gegenständen, die in die Hundeschule mitgebracht werden und anderen Tarifen. Der folgende Artikel will auf diese Faktoren eingehen.

Die Kosten hängen von der Hundeschule ab und was der Hund lernen soll.

Hundeschulen haben unterschiedliche Preise, die aber nicht übermäßig von einander abweichen. Ein weiterer Kostenfaktor sind die Erwartung, die der Hundebesitzer an die Schule richtet. Beherrscht der Hund die grundlegenden Dinge und braucht nur ein wenig zusätzliches Training. Dann ist die Hundeschule schnell absolviert und die Kosten sind überschaubar. Die Preise für eine Stunde können in dem Fall zwischen 5 Euro und 25 Euro schwanken. Bei acht Stunden wären das 40 bis 200 Euro. Die Kosten sind hier von der Anzahl der Stunden abhängig, die belegt werden.

Welpentraining oder eine Spielgruppe für Welpen oder Einzelstunden für spezielle Angebote, in denen der Hund viele Kommandos lernt, sind teurer. So ist ein Gruppentraining von 25 Euro die Stunde üblich. Kosten für eine Einzelstunde mit speziellen Übungen können auch schon mal 100 Euro oder mehr kosten. Hier sollte der Hundebesitzer überlegen, ob eine Online Hundeschule nicht auch geeignet ist, denn die sind oft kostengünstiger.

Die Besuchsdauer als Kostenfaktor.

Die Kosten richten sich nach der Dauer und der Häufigkeit, die notwendig ist für eine gute Erziehung. Diese Kosten hängen, neben den Preisen der Hundeschule, von dem Hund und den Zielen ab, die erreicht werden sollen. Bei einfachen Training, um etwa die grundlegenden Kommandos zu lernen, sollte mit einem bis drei Monaten gerechnet werden. Sind die Ansprüche höher, ist ein Besuch von sechs Monaten nicht selten. Die Dauer und Häufigkeit kann auch von der Art des Kurses abhängen. Wird schnell im Lehrstoff vorgegangen oder langsam? Welche Leistungen werden erbracht?

Die besonderen Kosten einer üblichen Hundeschule.

Anti-Giftködertraining wird mit bis zu 170 Euro pro Stunde abgehalten. Dabei werden die Kurse zu 8 Stunden angeboten. Diverse Tricks werden in Kursen zu acht Stunden gelehrt, wobei jede Stunde bis zu 140 Euro kosten kann. Ein Apportierkurs wird mit Kosten bis zu 45 Euro pro Stunde angesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.